Unterwegs nach Emmaus und zurück …

Eine Weggeschichte, die Hoffnung gibt.

Religionspädagogik: Förderschule und an Sonderpädagogik Interessierte aus allen Schulformen

3. März 2020 15:30 - 18:00

Anmeldeschluss:

25. Februar 2020 23:59

Die Emmaus-Geschichte (Lk. 24,13-35) lädt ein, dem „Wegweiser“ Jesus immer wieder neu zu begegnen. Ausgehend von der Darstellung des letzten Abendmahls, entlang der Passion Jesu und der Begegnung des Auferstandenen mit seinen Jüngern (Lk. 22,14-24, 35), ermöglicht diese Wegerzählung sowohl das innerliche Erleben des Bewegt-Seins, als auch das aktive Unterwegssein.  

Wir stellen an diesem Nachmittag eine Unterrichtsreihe vor, die mittels eines Bodenbildes und aktiven Bewegungserfahrungen Schülerinnen und Schüler und ihren Glauben über vielfältige Aneignungswege in Bewegung bringen kann.

Dieses Seminar findet in Kooperation mit dem Evangelischen Schulreferat statt.

Referentin: Christiane Weiser, Fachleiterin katholische Religion
                   (ZfsL Köln, Sonderpädagogische Förderung)

Leitung: Stefanie Esser, Katholische Schulreferentin
              Pfarrer Thomas vom Scheidt, Evangelischer Schulreferent

Konstenanteil: 4,00 €

Ort: Haus der Evangelischen Kirche, Kartäusergasse 9-11, 50678 Köln

Anmeldung per E-Mail an das Evangelische Schulreferat